Programm

Dienstag, 22. Oktober 2019

19:00 Uhr
Auftaktabend im Hotel Mélia

Mittwoch, 23. Oktober 2019

09:00 Uhr
Registrierung

Exklusiver Workshop

09:00 Uhr

Exklusiver Workshop

Welche Perspektiven bieten erneuerbare und dekarbonisierte Gase?
Referent: Cornelia Müller-Pagel  | VNG Handel & Vertrieb GmbH
Referent: Stefan Bergander  | HYPOS e.V.
10:00 Uhr
Begrüßung
Referent: Barbara Minderjahn | Hauptgeschäftsführerin VIK e.V.

Barbara Minderjahn ist Hauptgeschäftsführerin des VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V. mit Sitz in Essen und Büro in Berlin. Ihre Tätigkeit beim VIK begann 2013 als Leiterin des Berliner Büros. Frau Minderjahn gestaltete vor ihrem VIK-Engagement an verantwortlicher Stelle wirtschafts- und energiepolitische Positionen und Strategien für Energieversorger und wissenschaftliche Institutionen. Darüber hinaus verfügt sie über langjährige publizistische Erfahrungen in diesem Fachbereich als Korrespondentin für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk im In- und Ausland.

10:10 Uhr
Eröffnungsrede: Chancen und Herausforderungen der Klimapolitik aus Sicht der Industrie
Referent: Dr. Günter Hilken  | VIK-Vorstandsvorsitzender, Vorsitzender der Geschäftsführung | Currenta GmbH & Co. OHG

Dr. Günter Hilken wurde 1954 in Leverkusen geboren. Er studierte Chemie an der Universität Köln und promovierte dort 1983 in Organischer Chemie . 1984 trat er in den Geschäftsbereich Kautschuk der Bayer AG in Dormagen ein. Nach mehreren Jahren in leitenden Funktionen im Bereich Forschung und Entwicklung des Geschäftsbereichs Kautschuk folgten Stationen als Betriebsleiter in der Kautschuk- produktion und Werksleiter in Sarnia, Kanada. 1999 wurde Hilken zum Präsidenten der Fibers, Additives and Rubber Division der Bayer Corp. in Akron (USA) ernannt. 2002 kehrte er nach Leverkusen zurück und wurde Leiter des Bereichs Global Operations MDI bei Bayer Polymers, ehe er zwei Jahre später an die Spitze der Business Unit Polycarbonates der Bayer MaterialScience AG rückte ln dieser Funktion wurde er auch 2007 in das Executive Commitee von Bayer MaterialScience berufen. Seit dem 1. August 2011 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung der Currenta GmbH & Co. OHG. Hilken ist seit Mai 2014 Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Chemischen lndustrie Nordrhein-Westfalen (VCI NRW) und seit dem 27. April 2018 Vorstandsvorsitzender des VIK e.V. Verband der Industriellen Energie und Kraftwirtschaft.

10:40 Uhr
Keynote: Überblick über die aktuellen energiepolitischen Schwerpunktthemen aus Sicht des BMWi mehr
Überblick über die aktuellen energiepolitischen Schwerpunktthemen aus Sicht des Bundeswirtschaftministeriums
Referent: StS Andreas Feicht | Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Seit dem 1. Februar 2019 Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

2007 - Januar 2019 Vorstandsvorsitzender der WSW Energie & Wasser AG (vormals Wuppertaler Stadtwerke AG), Vorsitzender der Geschäftsführung der WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH und Vorsitzender der Geschäftsführung der WSW mobil GmbH

2005 - 2006 Geschäftsführer der BSL Management Consultants GmbH & Co. KG

2000 - 2005 Geschäftsführender Gesellschafter der BBD Verkehrsconsult GmbH

1999 - 2000 Projektleiter ÖPNV-und Versorgungsprojekte bei der Berliner Beratungsdienste, Stobbe & Sachs GbR, Berlin

1998 - 1999 Konzernentwicklung der Technische Werke Dresden GmbH

1996 - 1998 Leiter des Vorstandsbüros der Dresdner Verkehrsbetriebe AG

1994 - 1996 Assistent des Kaufmännischen Vorstands der Dresdner Verkehrsbetriebe AG

1993 - 1994 Pressesprecher der Dresdner Verkehrsbetriebe AG

1992 - 1999 berufsbegleitendes Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Fernuniversität Hagen

11:00 Uhr
Interviewrunde „Aktuelles aus dem Klimakabinett“

Moderation: Klaus Stratmann | Stellvertretender Leiter der Parlamentsredaktion und Leiter des Ressorts Wirtschaftspolitik des Handelsblatts mehr
Aktueller Stand der Beratungen im Klimakabinett
  • Welche Wege zur Erreichung der Klimaziele werden ernsthaft diskutiert?
  • Wo liegen die Haupt-Streitpunkte?
  • Wie werden die Interessen der Industrie hier diskutiert?
Referent: StS Andreas Feicht | Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Seit dem 1. Februar 2019 Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

2007 - Januar 2019 Vorstandsvorsitzender der WSW Energie & Wasser AG (vormals Wuppertaler Stadtwerke AG), Vorsitzender der Geschäftsführung der WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH und Vorsitzender der Geschäftsführung der WSW mobil GmbH

2005 - 2006 Geschäftsführer der BSL Management Consultants GmbH & Co. KG

2000 - 2005 Geschäftsführender Gesellschafter der BBD Verkehrsconsult GmbH

1999 - 2000 Projektleiter ÖPNV-und Versorgungsprojekte bei der Berliner Beratungsdienste, Stobbe & Sachs GbR, Berlin

1998 - 1999 Konzernentwicklung der Technische Werke Dresden GmbH

1996 - 1998 Leiter des Vorstandsbüros der Dresdner Verkehrsbetriebe AG

1994 - 1996 Assistent des Kaufmännischen Vorstands der Dresdner Verkehrsbetriebe AG

1993 - 1994 Pressesprecher der Dresdner Verkehrsbetriebe AG

1992 - 1999 berufsbegleitendes Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Fernuniversität Hagen

Referent: StS Werner Gatzer  | Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen

Volljurist, verheiratet, 4 Kinder

ab April 2018 Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen

Januar 2018 - März 2018 Vorstandsvorsitzender der DB Station & Service AG

2005 – 2017 Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen

Mai 2005 – November 2005 Geschäftsführer der „Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH“

2002 – 2005 Leiter des Leitungsstabes des Bundesministeriums der Finanzen

2000 – 2002 Unterabteilungsleiter in der Haushaltsabteilung

1998 – 2000 Leiter des Referates für Parlament- und Kabinettangelegenheiten

1998 Referatsleiter in der Haushaltsabteilung

1990 Eintritt in das Bundesministerium der Finanzen

1987 – 1990 Referent bei den Oberfinanzdirektionen Nürnberg und Köln

1984 – 1987 Referendariat

1978 – 1984 Studium der Rechtswissenschaften in Köln

Herr Gatzer ist Mitglied im Aufsichtsrat bei der
- Deutsche Post AG
- Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
- Partnerschaft Deutschland (PD-Berater der öffentlichen Hand GmbH, Vorsitzender)

Referent: Barbara Minderjahn | Hauptgeschäftsführerin VIK e.V.

Barbara Minderjahn ist Hauptgeschäftsführerin des VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V. mit Sitz in Essen und Büro in Berlin. Ihre Tätigkeit beim VIK begann 2013 als Leiterin des Berliner Büros. Frau Minderjahn gestaltete vor ihrem VIK-Engagement an verantwortlicher Stelle wirtschafts- und energiepolitische Positionen und Strategien für Energieversorger und wissenschaftliche Institutionen. Darüber hinaus verfügt sie über langjährige publizistische Erfahrungen in diesem Fachbereich als Korrespondentin für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk im In- und Ausland.

Referent: Dr. Karsten Sach | Abteilungsleiter Internationales, Europa, Klimaschutz | Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Dr. Karsten Sach leitet die Abteilung „Internationales, Europa, Klimaschutz“ im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit seit 2016. Zuvor leitete er 12 Jahre die Unterabteilung „Europa und Internationales“. Vorherige Stationen im Lebensweg waren der Bereich Gewässerschutz, die Ständige Vertretung Deutschlands bei der EU und das Grundsatzreferat für Rechtsfragen und internationalen Klimaschutz. Im Umweltministerium arbeitet Dr. Sach seit 1991. Seit 1999 ist er der deutsche Chefverhandler bei internationalen Klimaverhandlungen.

11:40 Uhr
Kaffeepause
12:00 Uhr
Impulsvortrag „IN4Climate.NRW“
Referent: Prof. Dr. Stefan Lechtenböhmer  | Abteilungsleiter Zukünftige Energie- und Industriesysteme | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH & IN4Climate.NRW

Stefan Lechtenböhmer ist am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie verantwortlich für angewandte Forschung in der regionalen, nationalen und internationalen Energie- und Klimaszenarioanalyse und Szenarien für eine nachhaltige Low Carbon Society. Derzeit arbeitet er an Themen rund um nachhaltige zukünftige Energiesysteme. Er hat an der Universität Flensburg in Energie- und Umweltmanagement promoviert und an der Universität Münster ein Diplom in Geographie, Wirtschaft und Politikwissenschaften erworben. Stefan Lechtenböhmer ist außerordentlicher Professor für "Nachhaltige Energiesysteme der Zukunft" an der Universität Lund und Mitglied der Lenkungsgruppe des Forschungsnetzwerks der G8 Low Carbon Society und des UNFCCC Roster of Experts for GHG-Inventories, Policies & Measures, GHG-Projections.

12:10 Uhr
Impulsvortrag   "Nachhaltige Industrie"
Referent: Frank Peter | stellv. Direktor | Agora Energiewende

Frank Peter ist stellvertretender Direktor von Agora Energiewende. In dieser Funktion koordiniert er auch die Arbeiten des Teams Deutschland. Bevor Frank Peter zu Agora kam, arbeitete er zwölf Jahre bei der Prognos AG in Berlin. Er hat zahlreiche Projekte zu Klimaschutzfragen, Strommarktentwicklungen, Erneuerbaren Energien sowohl für politische als auch privatwirtschaftliche Stakeholder geleitet. Im Rahmen seiner Tätigkeiten war er mehrfach als Sachverständiger für den Bundestag und die Bundesregierung zu verschiedenen Energiefragen tätig. Frank Peter hat an der Technischen Universität Berlin technischen Umweltschutz studiert.

12:20 Uhr
Podiumsdiskussion „Wege zum Klimaschutz“

Moderation: Klaus Stratmann | Stellvertretender Leiter der Parlamentsredaktion und Leiter des Ressorts Wirtschaftspolitik des Handelsblatts mehr
  • Wie setzen wir die Energiewende mit ihren zusätzlichen Leitungen, Windkraftanlagen etc um, ohne dabei CO2 in der Grundstoffindustrie zu emittieren?
  • Welche finanziellen und regulatorischen Rahmenbedingungen benötigt die Industrie?
  • Wie gewinnen wir Akzeptanz in der Bevölkerung?
  • Kann "Green Finance" ein Teil der Lösung sein?
  • Wie unterstützt die Politik die energieintensive Industrie? Welche Erfahrungen gibt es nach einem Jahr IN4Climate.NRW?
                                               
Referent: Dr. Arnd Köfler | Vorstand Produktion | thyssenkrupp Steel Europe AG

Dr. Arnd Köfler studierte Maschinenbau, bevor er an der RWTH Aachen in Eisenhüttenkunde promovierte. Nach verschiedenen Funktionen bei der Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH (HKM) begann er 2013 bei der thyssenkrupp Steel Europe AG als Leiter der Stahlproduktion. Seit 1. Januar 2017 ist Dr. Köfler als Vorstand Bereich Produktion verantwortlich.

Referent: Prof. Dr. Stefan Lechtenböhmer  | Abteilungsleiter Zukünftige Energie- und Industriesysteme | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH & IN4Climate.NRW

Stefan Lechtenböhmer ist am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie verantwortlich für angewandte Forschung in der regionalen, nationalen und internationalen Energie- und Klimaszenarioanalyse und Szenarien für eine nachhaltige Low Carbon Society. Derzeit arbeitet er an Themen rund um nachhaltige zukünftige Energiesysteme. Er hat an der Universität Flensburg in Energie- und Umweltmanagement promoviert und an der Universität Münster ein Diplom in Geographie, Wirtschaft und Politikwissenschaften erworben. Stefan Lechtenböhmer ist außerordentlicher Professor für "Nachhaltige Energiesysteme der Zukunft" an der Universität Lund und Mitglied der Lenkungsgruppe des Forschungsnetzwerks der G8 Low Carbon Society und des UNFCCC Roster of Experts for GHG-Inventories, Policies & Measures, GHG-Projections.

Referent: Frank Peter | stellv. Direktor | Agora Energiewende

Frank Peter ist stellvertretender Direktor von Agora Energiewende. In dieser Funktion koordiniert er auch die Arbeiten des Teams Deutschland. Bevor Frank Peter zu Agora kam, arbeitete er zwölf Jahre bei der Prognos AG in Berlin. Er hat zahlreiche Projekte zu Klimaschutzfragen, Strommarktentwicklungen, Erneuerbaren Energien sowohl für politische als auch privatwirtschaftliche Stakeholder geleitet. Im Rahmen seiner Tätigkeiten war er mehrfach als Sachverständiger für den Bundestag und die Bundesregierung zu verschiedenen Energiefragen tätig. Frank Peter hat an der Technischen Universität Berlin technischen Umweltschutz studiert.

Referent: Dr. Klaus Schäfer | CTO | Covestro AG

Dr. Klaus Schäfer ist seit 2015 Mitglied des Vorstands. Er ist Chief Technology Officer (CTO) von Covestro und verantwortlich für Produktion und Technik und alle Chemie-Produktionsstandorte.

Zuvor leitete Schäfer den Bereich Produktion und Technik im Geschäftsbereich Polyurethanes, war für die Vorgängergesellschaft Bayer MaterialScience als Landessprecher in China im Einsatz und Geschäftsführer des deutschen Chemiepark-betreibers Currenta, der an den Standorten Dormagen, Krefeld-Uerdingen und Leverkusen unter anderem Dienstleistungen für Covestro erbringt.

Schäfer wurde 1962 in Brühl, Deutschland, geboren. Er studierte Physik in Köln und war nach seiner Promotion unter anderem bei den Unternehmen Erdölchemie und BP tätig, bevor er im Jahr 2001 zum Bayer-Konzern wechselte.

13:00 Uhr
Ihre Anlaufstelle für die Zukunft: KEI mehr
Vorstellung des KEI, das im Auftrag des Bundesumweltministeriums von der Zukunft - Umwelt - Gesellschaft (ZUG gGmbH) derzeit aufgebaut und anschließend betrieben wird.

Das lernen Sie im Vortrag:
  • Aufgaben und Ziele des KEI
  • Zielgruppen und Arbeitsschwerpunkte
  • Geplante Förderungen
Referent: Dr. Bernd Wenzel | Leiter Kompetenzzentrum | Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI)

Mehr als 20 Jahre Berufserfahrung im Bereich Klimaschutz und erneuerbare Energien. Promotion über die Verminderung von CO2-Emissionen durch internationale Arbeitsteilung in Produktionsprozessen. Durchführung und Mitarbeit einer Reihe von systemanalytischen Untersuchungen zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen auf Bundes- und kommunaler Ebene.

13:10 Uhr
Mittagspause
14:10 Uhr
Podiumsdiskussion „Versorgungssicherheit trotz Kohleausstieg“
Moderation: Klaus Stratmann | Stellvertretender Leiter der Parlamentsredaktion und Leiter des Ressorts Wirtschaftspolitik des Handelsblatts mehr
  • Definition des Begriffs Versorgungssicherheit
  • Anforderungen aus der Industrie: Stromschwankungen und Stromausfälle
  • Welche Monitoring-Optionen gibt es über den SAIDI-Wert hinaus?
  • Wie gelingt die Integration zusätzlicher Erneuerbarer Energien nach dem Kohleausstieg? Welche Maßnahmen müssen seitens der Netzbetreiber ergriffen werden?
  • Welchen Beitrag zur Netzstabilität kann die Industrie leisten, wo sind Grenzen?
  • Welche Maßnahmen ergreift das BMWi in diesem Zusammenhang?
Referent: Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge  | Direktor | Energiewirtschaftliches Institut der Universität zu Köln (EWI)

Professor Dr. Marc Oliver Bettzüge ist kommissarischer Geschäftsführer des EWI. Seit 2007 ist er Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und Direktor des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln (EWI). Neben seinen Leitungsaufgaben befasst sich Prof. Bettzüge vorrangig mit institutionellen und wirtschaftswissenschaftlichen Grundsatzfragen der Energiewirtschaft und der Energiepolitik. Von 2011 bis 2013 war Prof. Bettzüge Mitglied in der Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ des Deutschen Bundestages. Zudem wirkt er in einem breiten Spektrum von Gremien und Beiräten mit. Nach dem Studium der Mathematik und Volkswirtschaftslehre an den Universitäten von Bonn, Cambridge und Berkeley promovierte Prof. Bettzüge im Fach Volkswirtschaftslehre mit einer Arbeit über „Financial Innovation from a General Equilibrium Perspective“.

Referent: Dr. Uwe Liebelt | President European Site & Verbund Management | BASF SE

2019 zusätzlich in Personalunion kommissarische Leitung Global Environmental, Health and Safety

2016 President, European Site & Verbund Management, BASF SE, Ludwigshafen/Deutschland
Werksleiter Standort Ludwigshafen
Aufsichtsratsvorsitzender BASF Schwarzheide GmbH
Aufsichtsratsmitglied BASF Antwerpen N.V.
2014 President, Project BASF 4.0, BASF SE, Ludwigshafen

2011 President, Paper Chemicals, BASF Schweiz AG, Basel, Schweiz

2009 Senior Vice President, Dispersions & Pigments North America, BASF Corporation, Charlotte, NC, USA 2008 Senior Vice President, Acrylics & Dispersions North America, BASF Corporation, Charlotte, NC, USA

2005 Vice President, Inorganics North America, BASF Corporation, Pittsburgh, PA, USA

2003 Vice President Controlling and Strategy, Acrylics & Dispersions, BASF Aktiengesellschaft (seit 14. Januar 2008 BASF SE), Ludwigshafen

2002 Leiter Controlling und Stab der Werksleitung Ludwigshafen, BASF Aktiengesellschaft, Ludwigshafen

2001 Betriebsingenieur Synthesegas-Anlage, BASF Aktiengesellschaft, Ludwigshafen

2000 Leiter Hochschulbeziehungen & Rekrutierung Europa, BASF Aktiengesellschaft, Ludwigshafen

1996 Eintritt in die BASF Aktiengesellschaft als Forschungsingenieur in die Abteilung Engineering Research & Development, Ludwigshafen

1994 Projektleiter Abwassertechnik, Blanke

Referent: Joachim Vanzetta | Leiter Systemführung | Amprion GmbH

Dipl.-Ing. Joachim Vanzetta, Jahrgang 1960, verheiratet, zwei Kinder

Nach abgeschlossenem Elektrotechnik-Studium an der TU Kaiserslautern begann er 1989 seine berufliche Laufbahn als Schaltingenieur in der Hauptschaltleitung der RWE Energie AG in der er von 1994 bis 1998 als Referent für die Hauptschaltleitung / Technische Betriebsführung tätig war. Von 1998 bis 2002 leitete Herr Vanzetta die Hauptabteilung (HA) Planung Systemeinsatz in Brauweiler. 2002 wurde er zum Leiter der HA Steuerung Systemeinsatz der RWE Net AG ernannt. Seit Oktober 2003 ist Herr Vanzetta als Prokurist Leiter der Systemführung Netz Brauweiler der RWE Transportnetz Strom GmbH bzw. der Amprion GmbH (nach der Umfirmierung am 01.09.2009).

Herr Vanzetta verfügt über fast 30 Jahre Erfahrung in verantwortlichen Funktionen, derzeit fungiert er als Chair of the Board der europ. ÜNB, ENTSO-E

Referent: Achim Zerres | Abteilungsleiter Energieregulierung | Bundesnetzagentur

Achim Zerres hat an der Universität Bonn Rechtswissenschaften studiert. Nach dem Studium arbeitete Herr Zerres zunächst als Referent im Wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestages und anschließend als wissen-schaftlicher Mitarbeiter am Institut für öffentliches Recht und Rechtsvergleichung der Uni Bonn. 1995 wechselte er zum damaligen Bundesministerium für Post und Telekommunikation und war dort im Referat für zentrale Rechts-angelegenheiten sowie dem Referat für Rechtsangelegenheiten der Frequenzordnung und Medienfragen tätig. Ab 1998 leitete Herr Zerres zunächst das Prozessführungsreferat der Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation und organsierte ab 2003 im Leitungsstab der Behörde. Im Jahre 2005 übernahm Herr Zerres in der Bundesnetzagentur den Vorsitz der Beschlusskammer 6 „Zugang zu Stromnetzen“. Seit Dezember 2008 ist er Leiter der Abteilung Energieregulierung der Bundesnetzagentur.

15:00 Uhr
Impulsvortrag
"Geschäftsmodell Versorgungssicherheit"
Versorgungssicherheit erhöhen und Energiekosten senken – geht das? mehr
Erfahren Sie in diesem Vortrag, wie zwei auf den ersten Blick konträre Ziele, dennoch unter einen Hut gebracht werden können.

Das lernen Sie im Vortrag:
  • Aktuelle Herausforderungen aufgrund der Energiewende
  •  Echtzeit Energiemanagement
  • Kontinuierliche Betriebsoptimierung
Referent: Jonas Vöhringer  | Seven2one Informationssysteme GmbH

Jonas Vöhringer beschäftigt sich seit 3 Jahren intensiv mit den Themen Energieeffizienz und Optimierung von Energiesystemen in Industrie. Als Referent auf Fachveranstaltungen tauscht er sich mit Experten aus und vermittelt Know-how. Bei Seven2one begleitet er Projekte in diesem Umfeld von der Anforderungsanalyse bis zur Umsetzung.

15:15 Uhr
Kaffeepause
15:45 Uhr
Impulsvortrag "Wasserstoff – der neue Stein der Weisen"
Referent: Dr. Christoph Sievering | Leiter Energiestrategie und Energiepolitik | Covestro AG

Christoph Sievering studierte Maschinenbau an der Universität in Essen mit einem Abschluss 1989. Erste Erfahrungen als Prozessingenieur durfte er mit der Schokoladenfabrik Wissoll in Mülheim sammeln. Drei Jahre später promovierte er im Bereich Lebensmittelverfahrenstechnik. Nach der Promotion begann seine Karriere in der Ölbranche. Für die nächsten 13 Jahre folgten Aufgaben in verschiedenen Ländern und Funktionen. 2006 verließ er die Branche und wechselte vom Trading Floor bei BP in London in die Chemiebranche zu Bayer nach Leverkusen. Seit über 10 Jahren arbeitet Christoph Sievering für den Teilkonzern Bayer MaterialScience, bzw. heute Covestro, in den Bereichen Einkauf, Strategie und nun seit ca. 2 Jahren verantwortlich für Positionierung und Advocacy in den Themenfeldern Energie, Klima und Kreislaufwirtschaft.

Deep Dive Session

15:55 Uhr

Deep Dive Session    Thema „Wasserstoff“ – Thementische

1. Thementisch: Unterbrechungsfreie Stromversorgung mit Brennstoffzellen – Potentiale für die Industrie
Referent: Wolfgang Axthammer | Geschäftsführer | NOW GmbH - Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie

Herr Axthammer ist Diplom-Ingenieur Product Engineering mit Zusatzstudium zum Umwelt-Ingenieur NDS HTL in der Schweiz.
Herr Axthammer war vier Jahre Referent im ZVEI Industrieverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie und danach fünf Jahre angestellter Unternehmensberater zunächst für Managementsysteme in den Bereichen Umwelt- und Qualitätsmanagement und danach im Beteiligungsmanagement, Controlling, Mergers & Acquisitions und in der Unternehmenssanierung.
Weitere drei Jahre war Herr Axthammer tätig als angestellter Unternehmensberater in den Bereichen Netzwerk- und Clustermanagement, strategisches Management, Innovationsmanagement und Technologiemarketing vor allem in den Bereichen Neue Materialien, CFK, Nanomaterialien, Oberflächentechnik und Brennstoffzellentechnologie.
Darüber hinaus war Herr Axthammer über Jahre hinweg in diversen Branchen als Projektmanager, Marketingleiter und Geschäftsführer tätig.
Seit 2008 ist Herr Axthammer bei der NOW GmbH tätig. Er hat als Programmleiter Spezielle Märkte begonnen und wurde darüber hinaus im Dezember 2012 auch zum Geschäftsführer der NOW GmbH bestellt.

2. Thementisch: Nationale Wasserstoffstrategie des BMWi
Referent: Ulrich Benterbusch | stellvertretender Abteilungsleiter II B | Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Nach Positionen im Bundeswirtschaftsministerium, im Bundeskanzler-amt, der Internationalen Energieagentur in Paris und als Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur (dena) ist Ulrich Benterbusch heute stellvertretender Abteilungsleiter im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, zuständig u.a. für Energieeffizienz in Industrie und Haushalten sowie nachhaltige Mobilität.

3. Thementisch: Markteinführungsprogramm der Power to X Allianz
Referent: Prof. Dr. Christian Küchen | Sprecher der Initative Power to X Allianz und Hauptgeschäftsführer Mineralölwirtschaftsverband e. V.

Prof. Christian Küchen (geb. 24. März 1962) ist seit 1. April 2015 Hauptgeschäftsführer des Mineralölwirtschaftsverbandes e.V. (MWV) in Berlin. Der gebürtige Hamburger studierte Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Clausthal und wurde dort im Fachgebiet chemische Reaktionstechnik zum Dr.-Ing. promoviert. Von 1992 bis 1995 war er verantwortlich für die Anwendungstechnik von Brennstoffen und die Brennstoffprüfstände der deutschen Shell AG (Labor für Produkte, Anwendungen und Entwicklung) in Hamburg.Von 1995 an war Prof. Küchen Technischer Geschäftsführer des Instituts für Wärme und Oeltechnik e.V. (IWO), Hamburg,und ab Juli 2003 bis März 2015 alleiniger Geschäftsführerdes IWO. Seit Juni 2004 ist er Honorarprofessor an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen. Von Dezember 2005 bis Januar 2015 war er zudem Präsident der europäischen Heizölvereinigung Eurofuel.

4. Thementisch: Aktionsprogramm PtX des BMU – mit grünem Wasserstoff Klimaschutz und Wertschöpfung organisieren
Referent: Nilgün Parker  | Leiterin des Referats „Umwelt und Wirtschaft, nachhaltige Finanzpolitik“| Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Nilgün Parker gehört dem BMU seit 2014 an. Sie leitet im Ministerium das Referat "Umwelt und Wirtschaft; nachhaltige Finanzpolitik". Schwerpunktthemen sind insbesondere nachhaltige Wirtschaftspolitik, Sustainable Finance, Umweltaspekte der internationalen Handelspolitik sowie die Förderung von Umwelttechnologien im Rahmen der BMU "Exportinitiative Umwelttechnologien"Zwischen 1998 - 2014 war Frau Parker Mitarbeiterin in unterschiedlichen Funktionen im Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung. Sie hat Politische Wissenschaften, Soziologie sowie Rechtswissenschaften studiert.

16:50 Uhr
Schlusswort
Referent: Barbara Minderjahn | Hauptgeschäftsführerin VIK e.V.

Barbara Minderjahn ist Hauptgeschäftsführerin des VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V. mit Sitz in Essen und Büro in Berlin. Ihre Tätigkeit beim VIK begann 2013 als Leiterin des Berliner Büros. Frau Minderjahn gestaltete vor ihrem VIK-Engagement an verantwortlicher Stelle wirtschafts- und energiepolitische Positionen und Strategien für Energieversorger und wissenschaftliche Institutionen. Darüber hinaus verfügt sie über langjährige publizistische Erfahrungen in diesem Fachbereich als Korrespondentin für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk im In- und Ausland.

17:00 Uhr
Ende der VIK Jahrestagung

Gold-Partner 2019

Silber-Partner 2019

Medienpartner 2019